Mediationsausbildung PLUS 2021-2022

Als neuen Zweig der „Mediationsausbildung Baden-Württemberg“ biete ich (Jürgen von Oertzen) erstmals eine Intensivausbildung mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation unter dem Titel „Mediationsausbildung PLUS“ an. Das ist ein experimentelles Angebot und ich bin gespannt, wie es sich – zusammen mit Ihnen? – gestalten wird.

Es handelt sich zunächst um eine Grundausbildung in Mediation und Konfliktcoaching (ca. 130 Stunden + 80 Stunden Intervision), die zur gesetzlichen Zertifizierung führt.

Zusammen mit zwei Vertiefungsmodulen und den Supervisionsangeboten der parallel angebotenen Ausbildung im Hohenwart Forum (oder auch von anderswo) erreichen und übertreffen Sie dann auch die Anforderungen für die Lizenzierung durch den Bundesverband Mediation e.V., die ich Ihnen empfehle.

Der Arbeitsaufwand für die Mediationsausbildung PLUS ist deutlich höher als für übliche Mediationsausbildungen. Um die Ausbildung trotzdem berufsbegleitend machen zu können, habe ich sie zeitlich gestreckt, so dass der Aufwand pro Monat ähnlich sein wird. Die Ausbildung findet nur an Wochentagen statt.

Jetzt bewerben!

Für wen ist die Mediationsausbildung PLUS geeignet?

Die Mediationsausbildung PLUS ist ein Angebot für alle, die mit Engagement und Ernsthaftigkeit eine umfangreichere und intensivere Ausbildung in Mediation, Konfliktcoaching und Konfliktmanagement absolvieren wollen, und die Mediation dann tatsächlich am Markt oder in ihrer Organisation aktiv einsetzen wollen.

Es gibt keine formalen Voraussetzungen - Quereinsteiger*innen sind genauso willkommen wie Menschen, die aus den Bereichen Coaching/Beratung oder Recht kommen. Diese Unterschiedlichkeiten werden die Gruppe bereichern. Der kleine Teilnehmerkreis ermöglicht und erfordert eine enge Kooperation. Dafür ist es wichtig, dass die Gruppe einerseits heterogen ist, andererseits gut miteinander arbeiten kann.

Wichtig ist mir daher, dass Sie folgendes mitbringen:

  • Engagement
  • Bereitschaft zum intensiven, selbstständigen Vor- und Nachbereiten, zur Auseinandersetzung mit der Literatur und mit den Kolleg*innen
  • Kritik- und Konfliktbereitschaft
  • Reflexionsbereitschaft, auch wenn es ans Eingemachte geht
  • Bereitschaft, an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten, ggf. auch außerhalb der Ausbildung

Informations- und Praxistag

Um mich und meine Methoden kennenzulernen, und damit ich Sie kennenlernen kann, empfiehlt sich der Informations- und Praxistag.  Sie sind herzlich eingeladen!